Pane Vino Öffnungszeiten:
Von 11:30 - 14:30 Uhr & 17:30 - 24:00 Uhr
Montags Ruhetag

 

www.facebook.com/panevinorendsburg

Zur Geschichte des Hauses Paradeplatz 3 in Rendsburg

Von Alfred Gudd

Das italienische Spezialitätenrestaurant „PANE VINO“, seit 1992 unter Leitung des Inhabers Giorgio De Matteis, befindet sich in den Kellergewölben des Hauses Paradeplatz 3. Neben mehreren anderen Gebäuden am Rande des Paradeplatzes wurde dieses Haus 1693 von dem italienischen Festungsbaumeister Domenicus Pelli errichtet und als Wein- und Gästehaus betrieben. Nach dem Tode des Baumeisters im Januar 1729 blieb das Anwesen noch bis 1801 im Besitz der Familie.

Am 29. April jenes Jahres verkaufte Johann Antonio Pelli, ein Nachfahre des Baumeisters, das Wirtshaus an den Rendsburger Weinhändler Johann Dörr. Als dieser am 17. August 1816 verstarb, übernahm Gastwirt Jürgen Pahl das Weinhaus. Unter ihm erhielt es den Namen „Stadt Copenhagen“, wohl gedacht als Huldigung an die Hauptstadt des dänischen Gesamtstaats, zu dem Rendsburg damals ja gehörte. Nach dem Ableben Pahls ging das nun „Pahls Hotel“ genannte Haus in die Hände der Tochter Emilie über. Deren Ehemann, der österreichische Offizier Edler Carl von Kolb wurde 1857 Miteigentümer.

Aus den vorher dänischen Herzogtümern Schleswig und Holstein entstand nach dem deutsch-dänischen Krieg von 1864 die preußische Provinz Schleswig-Holstein. 1871, bei der Gründung des Deutschen Reichs in Versailles, wurde der preußische König Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser proklamiert. Dieses Ereignis nahm der Edle von Kolb zum Anlass, das Haus am Paradeplatz patriotisch „Zum Deutschen Kaiser“ umzutaufen. Kolb starb am 29. Januar 1879. Seine Witwe folgte ihm 19 Monate später. Nachfolger im Hotel wurde der Gastwirt Heinrich Weber. 1894 erwarb der aus Flensburg zugezogene Zimmerergeselle Johann Simon das jetzt „Webers Hotel“ genannte Haus mit dem dazu gehörenden „Tiefen Keller“ und gab ihm den bis zuletzt geführten gleichfalls patriotischen Namen „Germania-Hotel“.

Zum Jahresende 1986 ging für das Anwesen am Paradeplatz 3 die Ära als Hotel und Gasthaus zu Ende. In den Räumlichkeiten hat sich heute ein Ingenieurbüro eingerichtet. An das 1693 von Domenicus Pelli errichtete Weinhaus erinnert nur noch das „Pane Vino“ im vormaligen „Tiefen Keller“. Es ist der älteste durchgehend geführte Restaurationsbetrieb in Rendsburg.